„Hals- und Beinbruch!“: Mädchen bricht sich nach Aufforderung ihrer Mutter Hals und Bein

Der vergangene Freitag sollte für Familie Meyer eigentlich mit einer schönen Reitaufführung ihres Nesthäkchens, der 10-jährigen Lisa, seinen gelungenen Abschluss finden – die Show endete allerdings im Krankenhaus.

Lisa hat laut Angaben der Familie bereits seit Wochen auf die Reitveranstaltung hingearbeitet und unzählige Trainingseinheiten absolviert. Der plötzliche Sturz ließe sich laut ihrem Trainer und ihrer Mutter also nicht erklären. Komisch finden diese übrigens auch, dass der Sturz ziemlich absichtlich und geplant von Lisas Seite aussah. Doch diese Gedankengänge seien logischerweise vollkommen absurd.

Die 10-Jährige gab nach dem Sturz im Krankenhaus bekannt, dass die Reitaufführung ganz normal abgelaufen sei. Bis zu dem Punkt, als ihre Mutter sie mit freudiger Mimik angesehen und lautstark „Hals- und Beinbruch, Lisa!“ in ihre Richtung gerufen habe. Zuerst habe sie gar nicht verstanden, wozu das bitteschön gut sein solle. Doch da ihr Zuhause beigebracht worden sei, immer auf die Worte ihrer Mutter zu hören, habe sie schließlich ihren eigenen Sturz eingeleitet und ihren Körper dabei so positioniert, dass sie sich möglichst einen Halsbruch sowie einen Beinbruch zuziehen würde. Damit war sie dann auch erfolgreich, wie sich später in der Klinik herausstellen sollte.

Die Mutter berichtet aufgelöst und tränenreich: „Das sollte so ein schöner Tag werden. In den Trainingsstunden hat sie sich immer so viel Mühe gegeben und hat alles ohne Ausnahme mit Bravour gemeistert. Doch ausgerechnet jetzt bei der Vorführung geht es so gewaltig schief, wobei ich ihr sogar ausdrücklich Glück gewünscht und Mut zugesprochen habe.“

Autor: dmnk; Foto: Pixabay (modifiziert)